Was ist die „Nasale Impfung“ und wozu ist sie nötig?

Die Nasale Impfung schützt Hunde vor der sogenannten Hundegrippe, besser bekannt als Zwingerhusten – ein etwas irritierender Begriff, denn diese ansteckende Infektionskrankheit ist nicht etwa nur Hunden in Zwingern vorbehalten. Die auslösenden Erreger sind unter Artgenossen sehr leicht übertragbar. Menschen mit Grippe können Hunde anstecken, umgekehrt besteht jedoch keine Gefahr (nachgelesen unter www.tierarzt-arnold.de, 06/2010). Wenn – wie in einer Hundepension – Hunde aus den unterschiedlichsten Umgebungen in einer Gruppe zusammenkommen, ist dieser zusätzliche Schutz unbedingt nötig. Wie der Name schon sagt, wird die Nasale Impfung durch die Nase verabreicht. Die Impfung muss ca. 3 Wochen vor dem Aufenthalt verabreicht werden, damit der Schutz rechtzeitig gegeben ist.